Do not dwell in the past, do not dream of the future, concentrate the mind on the present moment.

Auf unserer Reise von Negombo nach Sigiriya haben wir das Elefantenwaisenhaus in Pinnawela besucht (siehe Bericht) und sind weiter nach Dambulla gefahren. Die Stadt befindet sich in der Zentralprovinz in Sri Lanka, 148 km nordöstlich von Colombo und 72 km nördlich von Kandy. Sie hat etwa 65.000 Einwohner. (Quelle: Wikipedia)

Dambulla ist bekannt für seine schönen Höhlentempel und zählt seit 1991 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Von unserem Fahrer Newton werden wir am Fuße von zahlreichen Treppenstufen hinausgelassen. Nach ca. 15 Minuten und zahlreicher Äffchenbekanntschaften erreichen wir den Eingang zum Höhlentempel. Insgesamt gibt es 5 Höhlen, die sich in einem 160 Meter hohen Granitfelsen befinden. Am Eingang müssen wir unser Schuhe ausziehen, die für 25 Rupies (LKR) pro Person bewacht werden. Wir bewundern die berühmten Malereien an den Wänden und an der Decke und sind beeindruckt von den insgesamt 56 Buddha-Statuen. Außerdem wird man von einer wunderschönen Aussicht belohnt.Tipp: Nicht vergessen, die Tickets unten zu kaufen.